Redewettbewerb 2014 PDF Drucken E-Mail

Gratulation!!!

Florian Madner, 5A, konnte auch die 2. Runde des Redewettbewerbs, bei der sieben Teilnehmer/Innen aus den Bezirken Neusiedl, Eisenstadt und Mattersburg antraten, für sich entscheiden – er wurde mit Abstand Erster! Nun wird er unsere Schule beim Landesfinale am 25.4. in Eisenstadt vertreten! Viel Erfolg!!! :)

 

 redewettb

 

 
Redewettbewerb PDF Drucken E-Mail

Am Mittwoch, den 19.2.2014, fand die Vorausscheidung zum 62. Jugendredewettbewerb an unserer Schule statt. Insgesamt traten sechs RednerInnen im Bereich „Klassische Rede“ und zwei Teilnehmerinnen beim „Neuen Sprachrohr“ an.

Durchgehend zeichneten sich die RednerInnen durch die hohe Qualität ihrer Darbietungen aus und zeigten ihre kritischen Sichtweisen zum heutigen Lebensstil.

Den Bewerb „Klassische Rede“ konnte Florian Madner aus der 5A mit seiner Rede zur Lebensqualität für sich entscheiden. Er wird unsere Schule im März beim Zwischenbewerb in Eisenstadt vertreten.

Nadine Lenzinger aus der 6BS gewann die Entscheidung im Bereich „Neues Sprachrohr“ mit ihrem Poetry Slam zum Thema „Wer braucht denn schon Asyl?“. Sie wird das BG/BRG Mattersburg im April beim Landesbewerb in Oberschützen vertreten.

Herzlichen Dank an alle Sponsoren – Commerzbank Mattersburg, Fahrschule Gaal, Buchhandlung Knotzer und Savio-Weltladen!

SchulNews gratuliert allen Rednern und wünscht das Beste für die nächsten Bewerbe!

 

Redewettbewerb


 

 
Berufsorientierung 3D PDF Drucken E-Mail

Ein spannender und interessanter Vormittag bei der Berufsorientierung!

 

Am 20. Februar erlebte die Klasse 3D gemeinsam mit KV Mag. Lydia Schneller und Eltern der KlassenschülerInnen einen informativen Vormittag. Ziel dieses Tages war es, Berufe der Eltern, die sich bereit erklärt haben in die Schule zu kommen, kennen zu lernen und in ihre Alltagswelt hinein zu schnuppern.

Dabei lernten die SchülerInnen unter anderem Aufgaben eines Feuerwehrmannes kennen, den Ausbildungsweg eines Musikschullehrers oder einen Aufnahmetest mit verschiedenen Geschmacksrichtungen für die Weinakademie. Ebenso interessant war es, die Ausrüstung eines Justizwachebeamten zu erkunden, welche Aufgaben Gesundheits- und KrankenpflegerInnen haben und womit sich eigentlich eine Logopädin beschäftigt.

Sowohl Eltern als auch SchülerInnen gaben über die gemeinsamen Stunden und den gegenseitigen Austausch ein positives Feedback.

 

IMGP0957 IMGP0962
   
IMGP0966 IMGP0974

 

 
Europa - Quiz PDF Drucken E-Mail

Ergebnisse der Schulausscheidung

 

4. KLASSEN:

 

1. Platz: Sophie SOCHOR (4A)

2. Platz: Katharina STROBL (4A)

 

 

OBERSTUFE:

 

1. Platz: Lukas HATZ (8AS)

2. Platz: Jakob SAUER (6CS)

 

 

 

Die Sieger der beiden Kategorien werden unsere Schule beim Landesfinale in Eisenstadt am 07.04.2014 vertreten. Das ganze BG/BRG Mattersburg wünscht unseren Schülern/innen viel Erfolg.

 


 

 

 
Mitteilungen des Direktors PDF Drucken E-Mail

 

Liebe Mitglieder der Schulgemeinschaft!

 

 

Das Schuljahr 2013/14, speziell die letzten Monate, brachten eine Vielzahl an Veränderungen.

 

In der letzten Augustwoche gab es mit „native speakers“ einen Englisch -Intensivkurs am Gymnasium, eine ENGLISH SUMMER SCHOOL. Mit über 180 Teilnehmern waren wir die erfolgreichste Schule Burgenlands. Dieses Angebot wird es auch im kommenden Sommer (letzte Ferienwoche) unter Leitung von Mag. Regina Wieder geben. Schon jetzt liegen zahlreiche Anmeldungen auch aus Volksschulen vor.

 

Ins neue Schuljahr konnten wir mit Rekordanmeldungen für die ersten, aber vor allem für die fünften Klassen (88 Schülerinnen und Schüler!) starten. Mit 31 Klassen sind wir derzeit am Raumlimit angelangt.

 

Personell tat sich einiges. Gab es schon im Vorjahr viele Pensionierungen, traten mit 1.Dezember gleich 6 Kolleginnen und Kollegen in den Ruhestand. Nur ein Kollege kam ab 1.12. neu an die Schule! Mit 1. Februar folgte ein weiterer Kollege in den Ruhestand. So verließen insgesamt in den letzten 14 Monaten 15 Kolleginnen und Kollegen unsere Schule.

 

Mit Mag. Heidi Sauerzopf übernahm eine junge, engagagierte Kollegin ab 1.Dezember die Administration der Schule. Chefin über unsere über 11.000 Bände umfassende Bibliothek ist ab 1.12.13 Mag. Maria Radatz, die bereits zahlreiche Impulse gesetzt hat und nun dabei ist, auch räumlich einige Veränderungen vorzunehmen.

 

Die Erfolgsstory „Modulare Oberstufe“ geht weiter. Das Angebot der Fremdsprachen(neben Latein gibt es an unserer Schule 7 lebende Fremdsprachen!) wurde um Italienisch erweitert. Für das kommende Schuljahr 2014/15 haben wir uns wiederum bemüht, ein umfangreiches und attraktives Kursangebot auf die Beine zu stellen. Die Schülerinnen und Schüler können aus 105 verschiedenen Modulen (Wintersemester: 58, Sommersemester: 47) auswählen.

 

Leider gab und gibt es zusätzlich einige länger andauernde Krankenstände. Trotzdem konnte durch gute vorausschauende Planung, umsichtige Organisation und vor allem durch den unermüdlichen Einsatz vieler Kolleginnen und Kollegen die Unterrichtsqualität nicht nur gehalten, sondern sogar gesteigert werden.

 

Eine weitere Klasse, nämlich die Klasse 5B (26 SchülerInnen) wurden mit Ipads (gratis) ausgestattet, zwei Computersäle und das Konferenzzimmer mit insgesamt 50 neuen Computern aufgerüstet. In allen 31 Klassen und allen Fachsälen gibt es nun Beamer und PC, sodass ein zeitgemäßerUnterricht garantiert werden kann.

 

Darüber, und über die zahlreiche Erfolge auf allen Gebieten und bei vielen Bewerben, kann man sich als Direktor wirklich freuen. Noch mehr freue ich mich, dass unsere Schülerinnen und Schüler immer wieder von sich aus caritative Aktivitäten setzen, einfach Herz zeigen. Sei es mit der Aufnahme eines syrischen Flüchtlingskindes oder mit einer großangelegten Unterstützungsaktion für die Gemeinschaft „Cenacolo“ in Kleinfrauenhaid, um nur einige zu nennen. Am 28.Mai wird unsere Schule wieder am „Laufwunder“ teilnehmen. Landeshauptmann Hans Niessl, Bischof Dr. Ägidius Zsifkovics, Landesschulratspräsident Dr. Gerhard Resch und andere Prominente haben bereits ihre aktive Teilnahme an diesem Laufevent zugesagt.

 

Das BG/BRG Mattersburg überzeugt seit nunmehr 90 Jahren nicht nur durch sein hohes Bildungsniveau, sondern auch durch die Förderung der sozialen Stärken seiner SchülerInnen.

Auf diese unsere Schule können wir gemeinsam sehr stolz sein!

 

 

 

Euer Direktor

Mag. Karl Pinter

 


 

 

 
Ostsprachenwettbewerb 2013 PDF Drucken E-Mail

Das BG/BRG Mattersburg nahm am 11. Redewettbewerb und 5. Aufsatzwettbewerb für „Ostsprachen“ (Ungarisch, Kroatisch und Russisch) teil. Dieser Ostsprachenwettbewerb fand am 16. Dezember 2013 in der Wirtschaftskammer Burgenland in Eisenstadt statt und wurde vom Landesjugendreferat Burgenland zusammen mit dem LSR Burgenland organisiert.

Unsere Schule trat in allen drei Sprachen an und diese KandidatInnen präsentierten ihre sprachlichen Kompetenzen: Daniel Frkat in Kroatisch Rede; Dorka Fürtös, Sonja Trimmel und Fruzsina Ladányi in Ungarisch Rede und Aufsatz; Kathrin Taubländer Russisch Rede und Aufsatz und Lena Jiřicka in Russisch Aufsatz. Ein Antreten in beiden Kategorien ist möglich und die Chance zu gewinnen, verdoppelt sich dadurch ... dachten sich einige.

 

Sie wurden von ihren LehrerInnen betreut und begleitet: Mag.a Irmgard Drexler (Russisch), MMag.a Edina Hornyák (Ungarisch), Mag. MA Johann Rotter (Kroatisch)

 

Am erfolgreichsten waren:

Kathrin Taubländer (2. Platz: Rede und Aufsatz Russisch)

Sonja Trimmel (2. Platz: Rede Ungarisch)

 

Wir gratulieren allen TeilnehmerInnen und SiegerInnen!

 

 

Für weitere Informationen und Fotos gibt es hier einen  LINK ZUM LANDESJUGENDREFERAT

 

 

 

DSCN0116     DSCN0126

 


 

 
Berufsorientierung ORF PDF Drucken E-Mail

Berufsorientierung der 3A und 3C im ORF und im Museum für Volkskunde in Wien   

 

Am 26.11.2013 fuhren die SchülerInnen der 3A und 3C nach Wien ins ORF Zentrum und ins Österreichische Museum für Volkskunde, um sich näher darüber zu informieren, welche Berufe Menschen ausüben, die beim Rundfunk oder in einem Museum arbeiten.

Bei der Führung durchs ORF Zentrum erhielten die SchülerInnen zum Beispiel einen Einblick, wie man Kameramann/-frau werden kann und welche Tätigkeiten dieser/diese genau ausführt. Auch der Beruf des Moderators/der Moderatorin wurde gemeinsam besprochen. Weiters konnten sie in den Werkstätten und Studios Tapezierer, Tischler, Elektriker, Bühnenbildner und Ton- bzw. Lichttechniker bei der Arbeit beobachten.

Im Volkskundemuseum sammelten die SchülerInnen in Kleingruppen Informationen darüber, welchen Tätigkeiten die Mitarbeiter eines Museums nachgehen bzw. welche Berufe in einem Museum ausgeübt werden können. Anschließend präsentierten die SchülerInnen ihre Ergebnisse im Plenum und erzählten, was sie beispielsweise über den Beruf des Kurators/der Kuratorin oder den Beruf des Kulturvermittlers/der Kulturvermittlerin in Erfahrung bringen konnten.

Sowohl im ORF als auch im Museum konnten die SchülerInnen wertvolle Erfahrungen im Hinblick auf ihre eigene Berufswahl sammeln und einen interessanten Einblick in die reale Arbeitswelt gewinnen.

 

Mag.a Birgit Jungwirth und Mag.a Barbara Kaufmann

 

 

 

131126110654        131126113359 

 

 

 


 

 
© 2012 BRG Mattersburg - Schule mit Herz | Joomla 1.5 Templates