Das Coronavirus ist allgegenwärtig und beschäftigt einen Planeten. Auch die Lernenden machen sich genügend Gedanken darüber. 

Deshalb haben SchülerInnen aus der 2B und 2C Begriffe und Botschaften gesammelt, die sie zu Hause kreativ umgesetzt haben. Die Beiträge sollen in der schwierigen Zeit Trost spenden, Mut machen und unseren Zusammenhalt darstellen. 

Am Montag, dem 9. März, nahm die 2S Klasse an einem Schnuppertraining für Capoeira teil. Geleitet wurde der Workshop vom brasilianisch stämmigen Capoeira-Instruktor Vieira Samuel „Sansao“, der seit 2003 in Ungarn lebt und diese Sportart auch in das Burgenland gebracht hat.  

Was ist Capoeira? Capoeira ist die älteste Form der Selbstdarstellung einer Kultur in Brasilien, die seit 300 Jahren existiert. Die Geschichte von Capoeira ist eng verbunden mit dem brasilianischen Volk und ihrem Kampf für Freiheit, in einer Zeit als die brasilianische Bevölkerung all ihrer Rechte beraubt worden war. Stammestänze vermischten sich mit brasilianischen Elementen und wurden zu einer Kampfkunst bei der aber der offene Kampf verboten war. Capoeira fördert mit seinen tänzerischen Elementen Kreativität und Improvisation und soll die motorischen Fähigkeiten, die Beobachtungs- und Reaktionsfähigkeit sowie kreatives Denken fördern. 

Am Faschingsdienstag, den 25.2.2020, organisierten die Klassenvorständ/innen der ersten Klassen für ihre Schüler/innen eine lustige Faschingsparty im Festsaal des BG/BRG Mattersburg.

Viele, sogar die Lehrer/innen, kamen verkleidet in die Schule und - egal, ob verkleidet oder nicht, - alle feierten gemeinsam. Die Schulband und Teilnehmer/innen des Karaokewettbewerbs des letzten Jahres sorgten für das musikalische Rahmenprogramm und gute Stimmung. Zum Abschluss gab es bei einer spannenden Kostümprämierung tolle Preise für die ersten drei Plätze zu gewinnen. Die Kinder hatten sichtlich Spaß dabei, für zwei Stunden den Schulalltag hinter sich zu lassen und an diesem besonderen Tag in eine andere Rolle zu schlüpfen.

Zum Seitenanfang