Am 26. 11. besuchten Projektpartner der Dreikönigsaktion unsere Schule. Im Rahmen eines kurzen Workshops, an dem die 4B und die 4E teilnahmen, erklärten die beiden Referenten aus Kenia, welche Projekte heuer mit den Einnahmen aus der Sternsingeraktion besonders gefördert werden.

Dabei erzählten sie von der Lebenssituation im Slum, von der schlechten Chance auf Bildung - vor allem der Mädchen - in Kenia und die Bedeutung der Unterstützung durch Projekte, die mit unseren Spendengeldern gefördert werden.

Mit sehr anschaulichen Übungen gaben sie einen guten Einblick in die Entwicklungsarbeit.

Anna Bauer, Schülerin der 8A, nahm am Wettbewerb Texte.Wien teil. Thema des diesjährigen Wettbewerbes war „Können wir noch?“.

Mit ihrem Text [Ver)Zähler schaffte sie es ins Finale, nachdem sie sich in der Vorrunde gegenüber rund 300 eingereichten Texten durchgesetzt hatte. Das Finale fand am 28. 11. 2019 im Kasino des Burgtheaters statt. Anna erreichte mit ihrem Text „Mutig sein“ den hervorragenden zweiten Platz.

HERZLICHE GRATULATION!

Ziviltechniker stellten ihre Berufe vor, nicht nur theoretisch, sondern auch mit praktischen Workshops, was bei den SchülerInnen sehr gut ankam.

Sie bekamen Einblicke in die Tätigkeitsbereiche Architektur, Vermessungswesen, Bauwesen, Landschaftsplanung, Raumplanung sowie Wasser- und Kulturtechnik.

Wir danken Frau Arch. Filipovits-Flasch für die Organisation dieses interessanten und abwechslungsreichen Tages!

Das Landesjugendreferat lud am 3. Dezember die TeilnehmerInnen des Rede- und Aufsatzwettbewerbes „Hrvatski – Ruski – Magyar“ in die Wirtschaftskammer Burgenland nach Eisenstadt.

Es war bereits der 17. Redewettbewerb und der 11. Aufsatzwettbewerb in den Sprachen Kroatisch, Russisch und Ungarisch. Zur Teilnahme waren alle burgenländischen SchülerInnen der Mittleren und Höheren Schulen eingeladen, sowohl „Native-Speaker“ als auch „Non-Native-Speaker“. Unsere Schule nahm daran teil und konnte zwei Podestplätze erringen.

Tena Sanseović gewann in der Kategorie kroatischer Aufsatz mit dem Thema „Der Einfluss des Handys auf die Jugend“. Lina Sonderhof belegte den 3. Platz in der Kategorie russischer Aufsatz mit dem Thema „Science Fiction Erzählung: Fenster zu Erde.“

Alle GewinnerInnen und TeilnehmerInnen bekamen Geldpreise, Sachpreise und Urkunden.

Herzlichen Glückwunsch! Srdačno čestitamo! Поздравляем вас от всего сердца и души!

Bericht: Mag. MA Johann Rotter / Mag.a Birgit Wurm

Zum Seitenanfang