Der "Istraturist Cup" Anfang März in Umag, Kroatien, ist eines der bekannteren internationalen Tennisturniere im Jugendbereich. Johanna Halper aus der 2S Klasse war eine der Teilnehmerinnen und die erfolgreichste Österreicherin: Sie schaffte es bis unter die letzten Acht.


Umag war Anfang März fest in der Hand der Zwölfjährigen - 142 Teilnehmer, Mädchen und Burschen aus 22 Nationen, zählte dieses erste große U12 Sandplatz-Turnier des Jahres. Mitten unter ihnen Johanna Halper, die allerdings diesmal nicht mit der österreichischen Nationalmannschaft zum Hauptbewerb anreiste - das war bei diesem Turnier der Nr 3 und der Nr 4 Österreichs vorbehalten - sondern sich über die Qualifikation ihr Ticket für den Hauptbewerb erst erkämpfen musste.
Johanna schaffte aber diese Hürde und spielte sich dann Runde um Runde über Gegnerinnen aus Serbien, Kroatien und Norwegen im Haupbewerb weiter. Im Viertel-Finale war Johanna die letzte "Qualifikantin" und auch die letzte Österreicherin. Sie traf dort auf die kroatische Nr 1 und spätere Turniersiegerin Noa Krznaric, welcher sie sich 3:6 und 1:6 geschlagen geben musste.

Trotzdem kann Johanna mit ihrem Abschneiden sehr zufrieden sein. Bei einem so großen internationalen Turnier unter die besten Acht zu kommen ist ein schöner Erfolg.