Lernziele: Die Unverbindliche Übung „Lernen lernen“ soll Schülerinnen und Schülern dabei helfen, sich die tägliche schulische Arbeit zu erleichtern, den Arbeitsaufwand zu verringern und den Lernerfolg zu steigern. Sie sollen bisherige Lernerfahrungen kritisch bewerten, eigene Stärken und Schwächen erkennen und nötige Veränderungen im Lernverhalten vornehmen können. Ziel ist, dass die Schülerinnen und Schüler eine umfassende, fächerübergreifende Lernkompetenz aufbauen und dadurch letztendlich mehr Freude am Lernen in allen Fächern entwickeln.

Zielgruppe: Schülerinnen und Schüler der Unterstufe (1.-4. Klasse)

Ausmaß: 1 WS / ganzes Schuljahr

Rahmenbedingungen: Verpflichtende, regelmäßige Teilnahme nach Anmeldung; Abschluss mit „teilgenommen“ im Zeugnis

Lerninhalte:

Die Schülerinnen und Schüler lernen:

  • sich als Lernerin / Lerner besser einzuschätzen
    • über eigene Lernprozesse nachdenken
    • Kompetenzen, Interessen und Stärken besser einschätzen und für den Lernprozess nützen
    • Verantwortung für das eigene Lernverhalten übernehmen
  • sich als Lerner / Lernerin besser zu organisieren
    • strukturierte Arbeitsunterlagen herstellen
    • Lernumgebung gestalten
    • Zeit effizient planen und nützen
    • Arbeit zielgerichtet planen
  • Lern- und Arbeitstechniken erfolgreich einzusetzen
    • Informationen effizient beschaffen und erfassen
    • Informationen zielgerichtet verarbeiten und auswerten
    • Informationen strukturiert aufbereiten und gestalten
    • passende Merktechniken anwenden
  • unterstützende Lernstrategien anzuwenden
    • Motivation steigern
    • Konzentration verbessern
    • Aufmerksamkeit erhöhen
    • Merkfähigkeit durch Entspannung erweitern

 

Zum Seitenanfang