von Oliver Rathkolb

Baldur von Schirach sprach von Blut und Ehre, vom Wunder der Kameradschaft und von der Kraft der Fahne. Und er machte Adolf Hitler zum geliebten „Führer“, der das deutsche Volk groß, frei und glücklich machen würde. Als Reichsstatthalter hielt er Hof in Wien, die Deportation der jüdischen Bevölkerung sah er als seinen aktiven Beitrag zur europäischen Kultur.

Das Buch schildert die schillernde NS-Karriere dieses Machtpolitikers und bringt viele neue Einsichten.

Zum Seitenanfang