von Bernhard Schlink

Der erfolgreiche Autor hat hier einen Roman über die deutsch-deutsche Vergangenheit und die deutsche Gegenwart, voller Trauer und Hoffnung, geschrieben.

Nach dem Tod seiner Frau entdeckt Kaspar, dass diese vor der Ehe eine Tochter gehabt hat, die sie weggegeben hat. Nun spürt er ihrem Geheimnis nach und begegnet im Osten Deutschlands Menschen, die bedrückt und hoffnungslos sind. Die Suche führt ihn zu einer völkischen Gemeinschaft auf dem Land, deren Weltbild nicht fremder sein könnte.

 

Zum Seitenanfang