Sommer PDF Drucken E-Mail

Liebe Lehrer/innen, liebe Schüler/innen

 

Die Direktion wünscht allen Lehrkräften, Schülerinnen und Schülern und Eltern erholsame Sommerferien und freut sich auf ein Wiedersehen im Herbst.

 

ferien

 

Öffnungszeiten der Direktion während der Ferienzeit:

Erste und letzte Ferienwoche von 07:45 - 12:00 Uhr

Sonstige Ferienzeit

jeden Dienstag von 09:00 - 11:00 Uhr

 

 

 

SCHULBEGINN für das Schuljahr 2014/2015

ist der 01.09.2014 um 08:00 Uhr (2. - 8. Klasse)

und

01.09.2014 um 10:00 Uhr (1. Klassen im Festsaal)

 

Die THS beginnt ab Donnerstag, 04.09.2014!

Die Kurse der MOST, die Unverbindlichen Übungen (Informatik) und Freifächer (Ung., Kroatisch) beginnen in der 2.Schulwoche.


 

 

 
Kombisportwoche 5C/5D PDF Drucken E-Mail

Dieses Jahr sind die 5C und 5D am 22.Mai auf Sommer und Wintersportwoche nach Zell am See gefahren. Als wir angekommen sind, haben wir die Zimmer im alten Trakt bezogen und am Abend ist eine Schaumparty im hauseigenen Outdoorbereich gestiegen. Einen Tag darauf haben die Sportarten begonnen, die sich jeder selber aussuchen durfte. Es wurde Klettern, Biken, Kajak, Tennis und Ski- und Snowboardfahren angeboten. Die ganze Woche haben wir die meiste Zeit damit verbracht bis spät in die Nacht Volleyball zu spielen. Samstags sind wir sechs Stunden unterwegs gewesen um die größten Wasserfälle Europas in Krimml zu besichtigen. Am Abend haben sich alle in den Aufenthaltsraum begeben, um das Champions League Finale zu sehen. Tags darauf sind wir zum Strandbad in Zell am See gegangen. Die nächsten Tage haben wir unsere Freizeit wieder mit dem Spielen von verschiedenen Ballsportarten verbracht. Am Montag sind wir von Engländern und türkischsprachigen Deutschen zum Fußballspielen herausgefordert worden. Wir haben die „Länderspiele“ klar gewonnen. Am letzten Tag veranstalteten Herr Prof. Wimmer und Frau Prof. Mayer-Hofmann ein grandioses Volleyballturnier . Dann ist es leider auch schon wieder zurückgegangen. Nach einer lustigen und wiederum langen Zugfahrt sind wir wieder Zuhause angekommen.

Foto0161 IMG 1148 IMG 1293


 
Rhythmusgruppe PDF Drucken E-Mail

Rückblick auf 1 erfolgreiches Jahr der unverbindlichen Übung „Rhythmusgruppe“

 

Jeden Dienstag in der 8. Stunde trifft sich die Rhythmusgruppe unter der Leitung von Frau Professor Semler um sich auf Trommeln, Boomwhackers und diversen Perkussionsinstrumenten kreativ auszutoben. Am Anfang des ersten Semesters erarbeiteten wir das Rhythmusstück „Cupsong“, dessen Grundgerüst aus einem komplexen Becherrhythmus besteht. Eine Choreografie, der Schellenkranz, die E-Gitarre und Gesang ergänzten das Stück. Ein weiteres Highlight des Kurses war der Bau eines Cajon-Bausatzes. Am Anfang waren wir ziemlich ratlos angesichts der vielen Bauteile, doch mit der Zeit (nach vielem Sägen, Schleifen, Leimen und Bohren) nahm die Cajon endlich Formen an. Natürlich probierten wir die fertige Cajon dann gleich in der nächsten Stunde aus und waren mit dem Klangergebnis sehr zufrieden. Das absolute Highlight des zweiten Semesters war ein Workshop mit dem Schlagwerker Martin Weninger in dem wir ein Stück mit Cajons, Bodypercussion und Rap einlernten das Martin eigens für uns komponiert hatte. Die Aufführung dieses Stücks beim diesjährigen Schulfest war ein spannender Abschluss.

 

Die Rhythmusgruppe

(3D: Raphael, Karlo, Elias, Joey, Christoph, Bernhard, Felix; 3E: Raphaela, Aurona, Selina; 1S: Mavie, Lena, Fatima und 1B: Anna-Lena)

 

 

Bau     Bau4
Workshop Cajon     Workshop

 

 
Summer School 2014 PDF Drucken E-Mail

Einladung zum Elternabend für die „English Summer School“

Summer School Logo

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

wir möchten Sie herzlich zum Informationsabend zur „English Summer School“ am Dienstag, den 3. Juni 2014 um 18:30 Uhr, im Gymnasium Mattersburg (Festsaal) einladen.

An diesem Abend wird auch ein Lehrer der englischen Sprachschule „English in Action“, Dylan Strain, anwesend sein, der Ihnen das Konzept und den Ablauf der „Summer School“ präsentieren wird. Darüber hinaus werden Ihnen auch die EnglischlehrerInnen des Gymnasiums für Fragen zur Verfügung stehen.

 

Wir freuen uns, Sie am 3. Juni kennen zu lernen, und sind uns sicher, dass die Kinder eine spannende und abwechslungsreiche Englischsprachwoche verbringen werden.

 

 

Mit freundlichen Grüßen

Mag. Gina Wieder

 

 


 

 
Laufwunder 2014 PDF Drucken E-Mail

Startschuss für den youngCaritas Charitylauf im Burgenland:

Regen kann LaufWunder nicht bremsen

 

Für über 700 SchülerInnen des BG+BRG Mattersburg, der NMS Schattendorf, der Volksschule Mattersburg und der Fußballakademie fiel am letzten Dienstag der Startschuss für das youngCaritas LaufWunder 2014. Weitere 16 Schulen im Burgenland, von Frauenkirchen bis nach Oberschützen, werden noch vor Schulschluss folgen. Die Kinder und Jugendlichen helfen – im wahrsten Sinn des Wortes – laufend und unterstützen so Hilfsprojekte der Caritas.

Im letzten Jahr legten rund 5000 burgenländische Schüler über 13.200 Kilometer zurück. „Auch heuer erwarten wir auf Grund der vielen Anmeldungen ein tolles Ergebnis,“  prognostiziert Caritas Direktorin Edith Pinter. Das Prinzip des Laufs ist sehr einfach: Die Kinder und Jugendlichen suchen im Vorfeld des Laufs ihre Sponsoren. Das können Firmen, Bekannte, Verwandte oder Freunde sein. Diese „Paten“ zahlen für jede gelaufene Runde einen vorher verhandelten Betrag. Und dann kommt der Tag der Wahrheit: Denn je mehr Ausdauer und Kondition der Läufer dann beim LaufWunder zeigt und je mehr Runden er läuft, umso tiefer muss sein Pate in das Geldbörserl greifen.

 

Kids helfen Kids

Mit über 700 SchülerInnen stellt das BG/BRG Mattersburg auch heuer wieder die größte Anzahl an LäuferInnen. „Wir sind eine Schule mit Herz! Nicht nur auf dem Papier. Unsere LehrerInnen und SchülerInnen beweisen das immer wieder durch verschiedenste soziale Aktionen“, erklärte Direktor Karl Pinter das große Engagement seiner Schule.

Die Sponsorgelder der Paten kommen Caritas Hilfsprojekten zugute: es werden damit Projekte für Kinder in Not im Burgenland – wie zum Beispiel das Caritas Mutter+Kind-Haus - und die Lerncafés in Frauenkirchen, Eisenstadt und Oberwart ermöglicht.

 

Prominente Unterstützung

Beim Startschuss für das youngCaritas LaufWunder in Mattersburg wurden die SchülerInnen von Landeshauptmann Hans Niessl, Generalvikar Mag. Martin Korpitsch, Mag. Dr. Gerhard Resch und LAbg. Bürgermeisterin Ingrid Salamon angefeuert. In einer kurzen Ansprache bedankte sich Caritas Direktorin Edith Pinter besonders bei Mag. Michael Gerbavsits von der Energie Burgenland und dem Unternehmer Rudolf Knotzer für die großzügige Unterstützung. Landeshauptmann Niessl freute sich über die vielen sozial engagierten SchülerInnen und bedankte sich bei der Caritas und den teilnehmenden Schulen für diese tolle Unterstützung.

 

 1

 

 

Da ist ein Wurm dran!

Das LaufWunder fand auf dem Sportplatz desBG+BRG Mattersburg statt und wurde auch heuer wieder perfekt von Professor Wurm organisiert, der sich auch durch die widrigen Wetterverhältnisse nicht aus der Ruhe bringen ließ. Seinem treuen und verlässlichen Engagement gebühre besonderer Dank, betonte die Caritas Direktorin. Für die Idee „LaufWunder“ begeisterten sich nicht nur die Schüler. Auch 20 Lehrer des BG+BRG Mattersburg bildeten eine Lehrermannschaft und schlüpften für die gute Sache in ihre schnellen Laufschuhe. Das Ergebnis beweist: diese Lehrer bestehen jeden Fitnesstest. Mit 220 gelaufenen Runden erliefen die ProfessorInnen Sponsorgelder in Höhe von EUR 1.100 für „Familien in Not“.

 

Ein Wunder-bares Ergebnis

Trotz des Regens und Aquaplanings auf der Sportwiese zeigten die Schüler, was in ihnen steckt. Insgesamt wurde eine Strecke von Mattersburg bis nach Bombay mit rund 6.000 Kilometer zurückgelegt. Wenn alle Sponsoren das vereinbarte „Kilometergeld“ bezahlt haben, werden sich xy Euro in der Spendenbox für „Familien in Not“ befinden.

 

 

Wann und wo: LaufWunder im Burgenland

23.Mai            10:45 Uhr      NMS Neudörfl, in Neudörfl/Badesee

28. Mai           09.15 Uhr      BG+BRG Mattersburg  am Sportplatz gemeinsam mit:
28. Mai                                  VS Mattersburg    
28. Mai                                  NMS Schattendorf    
28. Mai                                  FAK Mattersburg
   

11. Juni         09.00 Uhr      VS Eisenstadt, im Schlosspark/ Orangerie gemeinsam mit:
11. Juni                                 VS Wulkaprodersdorf
11. Juni                                 Gymnasium Wolfgarten
11. Juni                                 Gymnasium Kurzwiese


23. Juni         Info folgt        Poly Frauenkirchen, Schulgelände gemeinsam mit:
23. Juni                                 NMS Frauenkirchen
23. Juni                                 VS Frauenkirchen

 

 


 

 

 
Oper "Aida" PDF Drucken E-Mail

Am Montag, dem 28.04.2014, kam die Theatergruppe „Piccolino“ in unsere Schule, um den ersten und zweiten Klassen die Oper „Aida“ vorzuspielen. Das Ensemble bestand aus vier Sänger/innen, die sich die Rollen der Aida, der Amneris, des Radames, des Ramphis und des Amonasro teilten.

Zwei Wochen vor dem Auftritt wurden einige Schüler/innen der Klassen 2A, 2B und 2D zum Mitmachen ausgewählt. Es gab fünf Wachen, den Pharao, einen Boten, zwei Amneriskinder und zwei Gefangene aus den zweiten Klassen. Die restlichen sechs Gefangenen stammten aus der Klasse 1C.

Am 28. April wurde es dann spannend. Alle Schüler/innen, die eine Rolle ergattert hatten, wurden in der dritten Stunde in den Festsaal geschickt. Kurz danach trafen die Sänger/innen ein. Nach dem Einsingen bekamen alle ihre Regieanweisungen. Um 11 Uhr ging es mit der Aufführung endlich los. Alle Mitwirkenden waren eingekleidet worden und hatten ihre Requisiten erhalten. Der Auftritt verlief wie geschmiert. Zum besseren Verständnis hatten wir uns schon Wochen vorher mit dem Komponisten Giuseppe Verdi und seinen Werken beschäftigt. Dank an die Lehrer/innen, dass sie diese Aufführung für uns ermöglicht haben.

Vielen Schülern gefiel die Opernaufführung recht gut.

 

IMG 6327   IMG 6294   IMG 6270

 


 
Känguru der Mathematik PDF Drucken E-Mail

Siegerehrung Känguru der Mathematik

Jedes Jahr am 3. Donnerstag im März findet der Känguruwettbewerb statt. An unserer Schule stellten sich heuer 511 SchülerInnen den schwierigen Aufgaben des Mathematikbewerbs. Die Leistungen waren hervorragend, 10 SchülerInnen zählen zu den Top 5 im Burgenland, darunter sogar zwei erste Plätze burgenlandweit.

Am 30.4. wurden die besten 5 jeder Schulstufe im Rahmen der schulinternen Siegerehrung von der Schulkoordinatorin Mag. Sylvia Pawle gemeinsam mit Mag. Claudia Fraller geehrt und mit Urkunden und Sachpreisen belohnt. Außergewöhnlich war für die Schüler auch, dass die Siegerehrung diesmal im Cafe Savio stattfand. Für Speis und Trank sorgten das Team Savio und die Bäckerei Altdorfer. Ein herzliches Dankeschön an unsere Schulband, die für die musikalische Gestaltung der Siegerehrung sorgte.

Vielen Dank an alle Sponsoren – Bäckerei Altdorfer und Wagner, Buchhandlung Knotzer, Commerzialbank, Pizzeria David, Mc Donalds, Cafe Savio.

Herzlichen Glückwunsch an alle Preisträger!

 

P1050514   P1050520   P1050522
 P1050523   P1050524

 

 
Sprachwoche in Worthing PDF Drucken E-Mail

 

Vom 25. März bis zum 1. April verbrachten wir, eine wirklich riesengroße Schulgruppe von sage und schreibe 65 (!!!) Schülern und Schülerinnen aus der 4a, 4b und 4c eine Sprachwoche in Worthing, Südengland.

Die Vormittage waren immer mit Sprachunterricht verplant, die Nachmittage mit Besichtigungen diverser Städte wie Portsmouth und Brighton.

Natürlich machten wir auch London unsicher und hatten ziemlich viel Spaß beim Zugfahren dorthin (einmal vergaßen einige auszusteigen), aber im Endeffekt schafften es alle 65 inclusive Lehrpersonen nach London und wieder zurück. Madam Tussaud´s, London Eye, London Dungeon, Tower Bridge und Big Ben sind natürlich alles tolle Erlebnisse, aber die Lieblingsdestination einiger von uns war unbestritten Oxford Street. Manche fuhren sogar dreimal dorthin. Soviel dazu.

Da es für die meisten die erste Reise nach England zu einer Gastfamilie war, war es dementsprechend ungewohnt, plötzlich nur noch Englisch zu sprechen. Doch nach zwei bis drei Tagen waren wir schon richtig daran gewöhnt. Jedem von uns hat die Reise gefallen und wir haben viel gelernt und gesehen, trotzdem waren wir froh, wieder nach Hause zu kommen.

 

Ein Bericht von Lea Schneider

Worthing 2014 136     Worthing 2014 103


 
© 2012 BRG Mattersburg - Schule mit Herz | Joomla 1.5 Templates