Model European Parliament – Unsere SchülerInnen sind dabei!

Michelle Oberhauser (5AW), Réka Baptsán (5AW),Robert Müller (5BW) und Tobias Neugebauer (5CW) repräsentierten das Burgenland in der 18. nationalen MEP-Sitzung in Innsbruck vom 24-27. Januar 2019.

In den darauf folgenden Monaten hatten sie Auftritte in verschiedensten Parlamenten und Landtagen. In Österreich und im Ausland haben sie einen tollen Eindruck hinterlassen.

Das Model European Parliament (MEP) bietet seit 1994 durch die Simulation der tatsächlichen Sitzungen im Europaparlament Schüler/innen (16 bis 19 Jahren) die Möglichkeit, einen detaillierten Einblick in den europäischen Integrationsprozess zu gewinnen. Dadurch soll gleichzeitig das Bewusstsein einer gemeinsamen europäischen Identität unter den jungen Europäer/innen geweckt werden. Ablauf: Die Teilnehmer, die Delegierten werden in Ausschüsse eingeteilt, in denen verschiedene europäische Themen ausschließlich in  englischer Sprache debattiert werden. Frühere MEP-Delegierte werden eingeladen, die Sitzungen zu moderieren. Weiters gibt es einen Präsidenten und zwei Vizepräsidenten für die Vollversammlung (General Assembly).In der Plenarsitzung werden die Resolutionen vorgestellt, diskutiert und angenommen oder abgelehnt. Interregionale MEP-Sitzungen finden mehrmals im Jahr und internationale EU-28 Sessions jeden sechsten Monat in einem von den Mitgliedsstaaten, statt. In Österreich wird jährlich eine nationale MEP-Sitzung im Winter veranstaltet.

{gallery}beitraege/2019_20/mep{/gallery}

Neueste Beiträge

Termine

Schulformenwahl (für Details klicken)

Anmeldung für die gewählte Schulform ab der 3. Klasse (derzeitige 2. Klassen), 7. Klassen BE/MU bzw. NAWI/ACG Vorerhebung für die 5. Klasse (derzeitige 4. Klassen)

Adventkonzert

Festsaal | BRG / BG Mattersburg