Bronze für die Handballer des Gymnasium Mattersburg

Nach den erfolgreichen Schullandesmeisterschaften im Turnen mit mehreren Landesmeistertiteln Anfang März konnten auch die Burschen der dritten Klasse des Gymnasium Mattersburg mit einer starken Leistung im Handball aufzeigen. Ein zwölfköpfiges Team aus den Klassen 3A (Jonas Bauer, Mateo Guttmann), 3B (Markus Doktor, Fabian Hendling, Fabian Müllner, Luca Schaller, Max Wiemer) und 3D (Clemens Leser, Moritz Neumayer, Julian Reisner, Jakob Schöll, Sebastian Taucher) unter Betreuung von Prof. Andreas Leitgeb erreichte bei den Handball-Schullandesmeisterschaften am 22.3.2023 in Oberwart den dritten Platz bei neun teilnehmenden Teams.

In der Gruppenphase trafen die Burschen unserer Schule auf das BRG Oberschützen, die PTS Pinkafeld und die MS Neusiedl, gespielt wurden jeweils 2×10 min. Das erste Match gegen Pinkafeld konnte nach Halbzeitrückstand noch gedreht und schließlich mit 6:4 gewonnen werden. Gegen die späteren Sieger Oberschützen führten mehrere individuelle Fehler im Aufbauspiel zu einer klaren 1:8-Niederlage. Dadurch, dass Pinkafeld Neusiedl klar besiegte, blieben die Chancen auf Gruppenplatz 2 für das Team des Gymnasiums weiterhin intakt. Es kam zu einem „kleinen Finalspiel“ gegen Neusiedl, das mit 3:1 gewonnen werden konnte. Wieder wurde ein Rückstand gedreht, nachdem Max Wiemer, Mateo Guttmann und Luca Schaller die für den Aufstieg in die Kreuzspiele wichtigen Tore erzielt hatten.

Aufgrund des zweiten Gruppenplatzes mussten sich die Burschen nun im Kreuzspiel mit dem Sieger der anderen Gruppen, dem ZBG Oberwart messen. In einem spannenden Spiel auf Augenhöhe hatten die Oberwarter trotz einer starken Torhüterleistung von Clemens Leser das glücklichere Ende auf ihrer Seite und besiegten unsere Burschen mit 3:2.

Schließlich ging es im Spiel um Platz 3 um die Bronzemedaille gegen die MS Zurndorf. Auch diesmal war der Spielverlauf sehr ausgeglichen und nach einem wegen Übertritt aberkannten Tor von Fabian Hendling mit der Schlusssirene endete das Spiel mit einem 4:4-Unentschieden. Ein Penalty-Werfen musste die Entscheidung bringen. Jedes Team durfte drei Werfer stellen, jedoch konnte nach jeweils einem getroffenen Penalty noch immer keine Entscheidung erzielt werden. Nachdem Fabian Müllner seinen Penalty verwertete und sein Gegenspieler an unserem Torhüter Jakob Schöll scheiterte, ging der dritte Platz an das Gymnasium Mattersburg.

Detail am Rande: Fabian Müllner und Fabian Hendling konnten nach ihrem Landesmeistertitel im Turnen und der damit verbundenen Qualifikation für die Bundesmeisterschaften ihr multisportives Talent in einer anderen Sportart ein weiteres Mal unter Beweis stellen.

Neueste Beiträge

Termine

Maturafotos

Freitag, 24.05.20.24 um 15.00 Uhr